KinderwagenKino: “Call me by your name”

Wer ein Baby oder ein kleines Kind hat, der kennt das Problem, dass man gerne ins Kino gehen möchte. Aber die Filme kommen sehr spät, das Baby mag solange gar nicht still sein, der Film ist zu laut oder die Mitzuseher fühlen sich gestört. Wir sagen: Kommt ins InnKaufhaus zum KinderwagenKino!

Das KinderwagenKino ist eine Kollaboration mit einer echten Wasserburger Institution: Das Kino Utopia präsentiert eine Auswahl wertvoller Filme auf unserer Leinwand in der Ebene3. Die Filme sind dabei perfekt auf die Bedürfnisse von Eltern und Kinder abgestimmt.

Ziel ist es, den Mamas und Papas einen Kinobesuch mit ihren Kleinen Zwackeln und Babies zu ermöglichen. Mit moderater Lautstärke, entspannten Filmen und garantiert toleranten Mitzuschauern. Also nehmt eure Stöpsel mit und kommt zu uns ins InnKaufhaus!

Am Dienstag, den 18. September zeigen wir den Oscar-nominierten und Golden Globe Gewinnerfilm “Call me by your name”

Es gibt Momente, da glaubt man diesen Sommer in der Lombardei im Jahr 1983 förmlich schmecken zu können, diese faule und süffige Atmosphäre, dieses Rumhängen und Mäandern und sich die Zeit Vertreiben und Entdecken: Das Leben steckt voller Möglichkeiten für den 17-jährigen Elio, Sohn eines amerikanischen Professors, der als griechisch-römischer Kunsthistoriker permanent seine Zelte in Cremona aufgeschlagen hat. Elio spricht mehrere Sprachen, ist ein begabter Klavierspieler und verbringt seine Zeit mit der Dorfjugend, besonders das reizende französische Mädchen Marzia ist ihm zugetan. Sein Fokus ändert sich, als Oliver auftaucht, ein ein paar Jahre älterer Student aus den USA, der Elios Vater den Sommer über als Assistent unterstützen wird. Elio soll Oliver mit der Umgebung vertraut machen. Blicke werden getauscht, Anspielungen gemacht, unverfängliche Berührungen haben eine elektrische Spannung, die Elio verwirren. Der dritte Film des italienischen Regisseurs Luca Guadagnino, geschrieben von dem legendären James Ivory, nach einem Roman von Andre Aciman, erzählt die Geschichte einer sexuellen Erweckung und einer schwulen Liebe. Ein Coming-Out-Film ist “Call Me By Your Name” dennoch nicht, weil es gar nicht so sehr darum geht, dass sich hier ein junger Mann in einen anderen Mann verliebt, sondern um dieses unvergleichliche und prickelnde Gefühl des Verliebens selbst, um das sich Verlieren und Fallenlassen, um diesen Glaubenssprung, dass nichts so sehr zählt wie dieses Gefühl. Für wen Elios Herz schlägt, ist nicht so wichtig wie die Tatsache, dass es überhaupt für Jemanden schlägt. Timothée Chalamet spielt diesen Jungen mit faszinierender Feinheit, wie der ganze Film an Auserlesenheit und Sophistication kaum zu überbieten ist, er ist ein purer Rausch, schwelgerisches, kluges Kino in Reinkultur, mit Figuren, denen man stundenlang zuschauen könnte. Und dann ist da kurz vor Schluss noch die eine Szene zwischen Vater, gespielt von Michael Stuhlbarg, und Sohn. Davor war “Call Me By Your Name” toll. Danach ist er eine Wucht, kurz: ein Meisterwerk. (Kino Utopia)

Call me by your name
Regie: Luca Guadagnino
2017 / 133 min. / USK 16

Datum

18. Sep.2018

Uhrzeit

10:00 - 12:00

Preis

4,00€
Ebene3

Ort

Ebene3
InnKaufhaus Wasserburg

Veranstalter

InnKaufhaus Schuhmacher KG
Phone
+49 (0)8071 9205970
Email
info@innkaufhaus.eu
Website
https://innkaufhaus.eu
QR Code